Systemische Familientherapie

Systemische Familientherapie bedeutet vor allem ressourcen-, ziel-, lösungsorientiert zu arbeiten.

Die Therapie dient in begleitender Form der Veränderung des gesamten Systems und daher dem Wohlbefinden des Individuums, bei:

  • Stress (Beziehung, Familie, Beruf)
  • Lebensübergängen
  • Lebenskrisen
  • schwerwiegenden Entscheidungen
  • Abschied
  • psychosomatischen Erkrankungen
  • Sucht
  • Depression
  • Angst
  • Essstörungen
  • psychischen Störungen